Monatsarchiv: November 2010

„Der Verrat“ im Lektorat

Ich freue mich, endlich bekanntgeben zu dürfen, dass der zweite Kaiserkrieger-Roman es ins Lektorat geschafft hat. Er wird als0 jetzt gründlich korrigiert, dann bekomme ich das Manuskript nochmal zur Bearbeitung und dann erfolgt der endgültige Satz. Da ich ja ein Personenverzeichnis versprochen habe, muss ich das natürlich auch noch erstellen. Ich werde mich übrigens dafür einsetzen, es hinten im Buch zu plazieren: manchmal wirkt so ein Verzeichnis wie ein Handlungs-Spoiler, und das will ich vermeiden, so dass es nur wirklich jene nutzen werden, die es auch benutzen wollen. Also: hinten. Wenn jetzt alle Beteiligten fix arbeiten, wird es doch noch etwas vor dem kommenden März. Ich halte Euch auf dem Laufenden.

Advertisements

Kommentare deaktiviert für „Der Verrat“ im Lektorat

Eingeordnet unter Die Romane

Kapitel 13 fertig!

Was so ein Samstagmorgen im Büro alles bewirken kann 🙂

Ich stehe jetzt wieder vor der wichtigen Entscheidung: mit welcher Handlungsebene geht es weiter? Darüber muss ich heute noch in Ruhe nachdenken. Und ich merke, dass die Forderung einiger Rezensenten nach Band 1, dass die Folgebände bitte ein Personenverzeichnis haben sollen, berechtigt ist: ich fange selbst schon an, die Namen durcheinander zu kriegen. Also: „Der Verrat“ bekommt ein Personenverzeichnis, das ist hiermit beschlossene Sache.

Kommentare deaktiviert für Kapitel 13 fertig!

Eingeordnet unter Die Romane

Kapitel 12 fertig

Ich gebe zu, ich komme nicht ganz so schnell voran wie geplant. Jetzt habe ich erst das 12. Kapitel des vierten Kaiserkrieger-Romans abgeschlossen. Ich habe das Ziel, bis Ende des Monats zumindest das 13. auch noch zu schaffen. Steht mir über Weihnachten ein Schreibmarathon bevor, damit ich die Hälfte des Romans bis zum Jahresende schaffe? Und wird der Genuss von zuviel Schoko-Weihnachtsmännern dabei eher zuträglich oder hinderlich sein? Fragen über Fragen…

Kommentare deaktiviert für Kapitel 12 fertig

Eingeordnet unter Die Romane

132.000 and counting

In den letzten Tagen habe ich nicht so viel schreiben können, wie ich es gerne gehabt hätte, aber immerhin: Der vierte Roman des Zyklus hat jetzt schon rund 132.000 Anschläge, was generell schon nicht schlecht ist. Will ich aber bis Ende des Jahres die Hälfte des Romans fertig haben, fehlt noch ein gutes Stück des Weges: Meine offizielle Bergfest-Markierung liegt irgendwo bei 275.000 Zeichen. Da muss ich wohl noch ein paar Kohlen nachlegen. Wenn mir die Zeit dafür bleibt…

Immerhin habe ich mir kürzlich eine lange Busfahrt damit versüßt, ein paar Gedankenspiele zu spielen. Das ist ja erlaubt. Mein Gedankenspiel war: was passiert eigentlich, wenn sich alle sechs Romane des Zyklus so gut verkaufen wie jetzt der erste und der Verlag meint, ich könne doch mal überlegen, einen zweiten Sechsteiler nachzulegen. Der Robert-Jordan-Effekt, aber hoffentlich ohne die damit verbundene Langeweile. Ich habe mir dann beim stumpfen Starren aus der Fensterscheibe des Busses (alles ist besser, als sich das trübe und verregnete Saarbrücken anzuschauen) zwei Konzepte für einen zweiten Zyklus ausgedacht. Die behalte ich jetzt erst einmal im Hinterkopf. Möglicherweise bleiben sie da auch für immer 🙂

Kommentare deaktiviert für 132.000 and counting

Eingeordnet unter Die Romane

„Der Verrat“

Endlich ist es da: Das von Timo Kümmel gestaltete Cover des zweiten Kaiserkrieger-Bandes:

Kommentare deaktiviert für „Der Verrat“

Eingeordnet unter Grafisches

Kapitel 11 fertig

Ziemlich genau 112.000 Zeichen umfasst das Manuskript des vierten Kaiserkrieger-Bandes jetzt, das ist ein ganz grobes Fünftel des Gesamtromans. Wie nach jedem geschriebenen Kapitel überlege ich mir jetzt, was eigentlich der nächste Schritt sein könnte – vor allem, welche Handlungsebene jetzt gut passt und welchen wichtigen Punkt ich im Kopf habe, der jetzt an der Reihe wäre. Das ist nicht so einfach, wenn man – wie ich – ohne Exposé schreibt und einen Roman „on the run“ plant. Mal gucken, was mir jetzt einfällt…

Kommentare deaktiviert für Kapitel 11 fertig

Eingeordnet unter Die Romane